Das Magazin wurde mit Ausgabe 22 (August 2011) eingestellt!



Einführung
SCACOM steht für Stefans Commodore Amiga Computer Online Museum. Ein komischer Name, wie viele meinen. Dies hat aber einen einfachen Grund. Das Magazin war eigentlich nur ein Versuch und hatte nur den Sinn, die Inhalte meiner (alten) Homepage, die diesen Namen hatte, wiederzugeben. Denn im Magazin verbreitere ich ähnliche - aber erweiterte - Inhalte wie auf der Homepage. Das Magazin entwickelte sich nach und nach aber zu einem eigenständigen Projekt. Ich versuche immer möglichst innovativ zu sein ganz nach dem Motto von Commodore - Eine gute Idee nach der anderen.


Über SCACOM Aktuell
Ich verfolge keinerlei kommerzielles Interesse und das Magazin wird kostenlos zum Download angeboten. Es gibt keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben.
Sie können das Magazin mit Hinweis und Link zu
www.scacom.de.vu in unveränderter Form verbreiten.
Das Copyright liegt bei den Autoren der Beiträge - keine Verwendung ohne Erlaubnis.


Was erscheint in dem Magazin?
Das Magazin richtet sich an alle Fans von verschiedenen Commodore-Computern. Vor allem der Amiga und der C64 sind die Schwerpunkte.
Im Magazin erscheinen Tutoriale, Homepage-Vorstellungen, innovative Sachen sowie verschiedene andere Dinge, die mit Commodore zu tun haben.


Was möchte SCACOM nicht sein?
SCACOM Aktuell versteht sich nicht als Konkurrenz zu anderen Zeitschriften oder Diskmags, sondern als ein Magazin mit eigenem Konzept und als eine Erweiterung zu bestehenden Magazinen.


Was ist an SCACOM besonders?
Das besondere an SCACOM Aktuell ist, dass es ein anderes Konzept als andere Magazine darstellt. Die Leser werden besser eingebunden und animiert, ihre eigenen Texte in SCACOM Aktuell beizutragen. Auch werden laufend Änderungen vorgenommen, die die Leser vorgeschlagen haben! SCACOM-Aktuell ist sehr flexibel und so erschien auch schon eine Ausgabe mit dem Schwerpunkt auf die von Commodere-Fans oft ignorierten Computer der C264er-Serie (bestehend aus C16, C116 und Plus/4). Auch gibt es immer wieder besondere Specials und Beilagen wie die gerenderten Bilder oder verschiedene Heftdisketten. Das Magazin beschäftigt sich - im Gegensatz zu anderen Magazinen - mit allen Commodore-Computern (von den Anfängen zum Amiga bis zu aktuellen Hardware-Projekten). Im Gegensatz zur
Lotek64 werden andere Computerfirmen nicht so sehr beachtet.


Was kann ich tun?
Inkludieren Sie einen Banner auf ihrer Homepage!










Oder verwenden Sie eine fertige SCACOM Werbung (Größe: A4-Seite):

SCACOM Werbung Nr 1          SCACOM Werbung Nr 2          SCACOM Werbung Nr 3




Wer erstellt SCACOM Aktuell?
Erfinder, Chefredakteur und Herausgeber ist Stefan Egger. Weitere Informationen unter den Menüpunkten "Redaktion" und "Kontakt"!


Wer unterstützt SCACOM Aktuell?
Rene hat das Skript für die Online-JPG-Ausgaben erstellt! Vielen Dank! [JPG-Ausgaben Service eingestellt]

bplaced

NIC